Bezeichnung der Quelle:
Bilsteinquelle
Ausführliche Beschreibung:

1705 erste Quellfassung, 1890 Quellfassung in einer Tiefe von 2,5 m. Ab 1928 Nutzung des Wassers im „Kaiserhof“. 1929 Neubohrung und 1949 neue Verfilterung. 2005 grundlegende technische Erneuerung und Verlegung der Wasserabgabe in einen neuen Trinkpavillon auf die gegenüberliegende Straßenseite. Der Umbau erfolgte mit tatkräftiger Unterstützung des Bürgervereins..

Dosierung

  • Hinweis: Sollten an den Trinkeinrichtungen Braunverfärbungen sein, so ist dies ein Qualitätsmerkmal und Beleg für den natürlichen Eisengehalt des Heilwassers.
  • Lassen Sie das Wasser stets einen Moment laufen, bevor Sie es abfüllen oder trinken. Auf diese Weise werden Geschmacksveränderungen ausgeschlossen.

Weitere Einzelheiten finden Sie hier:

Ausgabe

  • Zapfstellevor Ort
Weiterführende Downloads: